Sprachdateien in WordPress überschreiben

WordPress-Dienstleister kennen das Problem: Kunden verstehen bestimmte Übersetzungen im Administrationsbereich, Theme oder Plugin nicht. Idealerweise würde man die Übersetzung der Wörter nach Bedarf anpassen. Am liebsten nicht in Original-Sprachdateien.

Bernhard Kau hat eine Lösung parat: Das WordPress-Plugin „textdomain-overwrite“ erlaubt Überschreibungen von Core-, Themes- und Plugin-Sprachdateien. Einfach neue Dateien in vorgegebener Ordnerstruktur anlegen, pflegen, fertig.

Weiterführende Informationen →

Ausbau der Internationalisierung in WP 4.0

WordPress 3.9 ist nicht mal auf allen Instanzen aktualisiert, befindet sich WordPress 4.0 bereits in der Entwicklungsphase. Ein lang gewünschtes Feature bekommt die zukünftige Version implementiert: Native Verwaltung der Sprache im Administrationsbereich. Mit dabei: Die Sprachauswahl kann während des Installationsprozesses vorgenommen werden.

Birgit Olzem geht auf die Details der Internationalisierung in WordPress 4.0 ein.

Weiterführende Informationen →

Zwischen Nutzerkonten wechseln

Zwischen einzelnen WordPress-Accounts „springen“ – nichts leichter als das mit dem WordPress-Plugin „User Switching“. Ein Klick genügt und man wechselt in den Account eines beliebigen Nutzers.

Während Testphasen ist das Plugin eine großartige Hilfe, sparrt die lästige Ab- und Anmeldeprozedur. Auch Administratoren mit mehreren Benutzerkonten werden Freude an der WordPress-Erweiterung haben.

Weiterführende Informationen →

„Make“ WordPress-Theme

Das kostenfreie WordPress-Theme „Make“ macht (wie der Name schon sagt 😉 aktuell die Runde und begeistert seine Anwender: Schlicht, funktional und Mobile first. Dazu ausgestattet mit einem Page Builder für bequeme Seitenzusammensetzung via Drag&Drop.

Der Sourcecode ist auf Github verfügbar. WooCommerce-Unterstützung, Typekit-Integration und weitere ausgewählte Features sind als Premium zu haben.

Weiterführende Informationen →