25 Android-Apps für Blogger

WPLift fasst nützliche Android-Apps für den Blogger-Alltag zusammen. Folgende Kategorien werden berücksichtigt:

  • Blog-Management
  • Cloud-Editoren
  • Inhaltserstellung
  • Inhaltskonsumierung
  • Analyse
  • Merkhilfen
  • Social Media

Weiterführende Informationen →

CDN: Neuer Dienstleister + Theme-Nutzung

Der bekannte Hoster für WordPress-Blogs page.ly startet einen eigenen CDN-Dienst und verspricht zügige Auslieferung der in Blogs eingebundenen Medien. PRESSCDN setzt dabei auf die weltweite Verbreitung der Platzhirsche wie Amazon, Akamai und MaxCDN.

Die Entwickler von Jetpack präsentieren die Möglichkeit, Photon (kostenloser CDN-Service für Bilder) in beliebigen Themes einzubinden und geografisch vorteilhaft auszuliefern.

Doch Achtung bei der Nutzung von CDN in Blogs:

Ausgabe des Artikeltitels im Template

Pippin Williamson verdeutlicht die korrekte Nutzung der WordPress-Funktionen the_title()get_the_title() und the_title_attribute(). Anhand praktischer Beispiele zeigt der WordPress-Entwickler die wesentlichen Unterschiede der Funktionsaufrufe, die bei Programmierung von Plugins und Themes beachtet werden müssen.

Weiterführende Informationen →

CSS-Klassen in WordPress

WordPress stattet Grafiken, Menüs, Widgets, Posts und das Body-Tag mit CSS-Klassen aus – teilweise optional. Zugewiesene Stylesheet-Klassen und Element-IDs werden für Formatierungen in CSS-Definitionen und Zuweisungen im JavaScript-Code verwendet.

Das Tutorial auf Wptuts+ liefert Snippets und Ressourcen zum Kennenlernen und Anwenden der Methode.

Weiterführende Informationen →

WordPress steuern in Sublime Text

Hardcore pur: Sublpress ist ein Sublime Text 2/3 Plugin für die Verwaltung von WordPress-Blogs. Nach der Installation der Erweiterung in beliebtem Texteditor Sublime Text lassen sich Einstellungen, Artikel, Seiten, CPT und Taxonomien remote bearbeiten. Auch Übertragung von Medien ist denkbar.

Sublpress befindet sich aktuell in der Entwicklungsphase, kann jedoch bereits jetzt ausprobiert werden.

Weiterführende Informationen →

CMS Plugin für WordPress

Richtig gelesen: Ein Plugin, welches die CMS-Funktionalität von WordPress um praktische Möglichkeiten und Bedienhilfen ausweitet. Das Anlegen von Taxonomien, Inhaltsarten und Benutzerrechten erfolgt direkt im Backend – die Datei functions.php bleibt unberührt.

Die Benutzeroberfläche ist sehr strukturiert und leicht zu verstehen. Extras wie Export&Import, Templates, Sortierung, API und Autovorschläge runden den Funktionsumfang des kostenpflichtigen (ab $89) Plugins ab.

Weiterführende Informationen →

E-Commerce-Lösungen für WordPress

WordPress in einen vollwertigen Shop umwandeln: Zahlreiche Plugins machen’s möglich. Nachfolgende Zusammenfassungen stellen bekannte Erweiterungen vor. Inklusive Live-Beispiele.