SALE: Themes Bundle 2012

Noch bis Ende der Woche bietet der in den USA bekannte Hersteller von Themes Mojo Themes eine ganze Palette von WordPress-Produkten an. 16 Themes/Plugins statt $594 für sagenhafte $29. Schicke Designs, feiner Preis. Newsletter Subscription Plugin mit dabei.

Die Schattenseite: Der Angebotspreis beinhaltet keine Upgrades und keinen Support. Wer mit diesen Bedienungen leben kann, sollte zuschlagen.

Weiterführende Informationen →

Tweets als Kommentare abbilden

Durch die Verbreitung der Blogbeiträge in Social Media, geht auch die Zentralisierung der Reaktionen verloren: Einige Leser antworten auf Twitter, die anderen diskutieren zum Thema auf Facebook. Mittlerweile existieren brauchbare WordPress-Plugins, welche Social Media Kanäle automatisiert scannen und externe Diskussionen in den Blog holen. Optisch unterscheidet man sie kaum (vielleicht durch ein Icon) von einem gewöhnlichen Kommentar.

Ebenfalls im Kommentarbereich eines Blogposts bildet das Plugin Comment Tweets gewünschte Twitter-Nachrichten ab, die der Autor allerdings durch die manuelle Eingabe einer Tweet-URL mit dem Beitrag verknüpft. Sehr wenig Automatismus, dafür mehr Kontrolle.

Hochauflösende Gravatar-Bilder

Neue iPad- und Nexus-Modelle erlauben eine scharfe und hochauflösende Darstellung von Inhalten. Native Elemente einer Webseite wie z.B. Texte rändert das Betriebssystem von sich aus und sorgt dabei für exzellente Lesbarkeit.

Grafische Elemente müssen dagegen speziell für HiDPI vorbereitet werden. Die WordPress-Erweiterung HiDPI Gravatars übernimmt im Blog die Gravatar-Generierung und legt somit den Grundstein der Optimierung.

Weiterführende Informationen →

Theme-Entwicklung von A-Z

Aus nicht weniger als 17 Teilen besteht das Tutorial zur Erstellung von eigenen bzw. benutzerdefinierten WordPress-Themes. Mehrere Autoren haben sich zusammengetan und eine wirklich sehr langatmige und gründliche Anleitung verfasst. Angefangen mit „Welche Werkzeuge nutze ich?“ über „Wie nehme ich optische Anpassungen vor?“ bis hin zu „Unter welcher Lizenz steht mein Meisterwerk?“.

Ideal als Wochenend-Lektüre zum Nachbauen und Trainieren. Verständlich geschrieben, daher lesenswert.

Weiterführende Informationen →

Es geht weiter mit Antispam Bee

Die letzte Woche stand voll und ganz im Zeichen der Antispam Bee: Drei Updates hintereinander wurden veröffentlicht. Nein, nicht weil sich Fehler eingeschlichen haben, vielmehr weil Features nachgereicht wurden und die Entwicklungsphase für dieses Jahr finalisiert werden wollte. Die aktuell verfügbare Version des Antispam-Plugins für WordPress beträgt die Nummer 2.5.0 und ist eine sogenannte Edition 2012.

Nebenbei läuft die progressive Entwicklung des Plugins weiter. Ein neuer Antispam-Filter wird bereits auf seine Effizienz und Wirksamkeit geprüft. Ob dieser Kommentarspam-Check in die Produktion schafft, zeigen Ergebnisse der angelaufenen Tests.

WordPress als CMS für Einsteiger

Auf über 100 DIN A4-Seiten stellt Vladimir Simović WordPress als klassisches Content Management System vor. Der Autor beschreibt Möglichkeiten und Techniken, WordPress für gewöhnliche – also keine Blog-ähnliche – Projekte einzusetzen. Die Zielgruppe der Serie sind definitiv WordPress-Anfänger.

Der kostenlose Einsteigerkurs besteht aus 4 Teilen:

  1. Installation und Anpassung
  2. Inhalt und Bedienung
  3. Benutzerverwaltung
  4. Themes

Weiterführende Informationen →

Posts/Pages auf SSL umleiten

Beinhalten Artikel oder statische Seiten in WordPress vertrauliche Informationen (z.B. Formulare mit sensiblen Daten), können Aufrufe dieser Webseiten per SSL (Verschlüsselungsprotokoll) erfolgen. Man stellt also nicht den gesamten Blog auf HTTPS um, sondern nur die festgelegten Beiträge.

Voraussetzung für das Vorhaben ist ein auf dem Server installiertes SSL-Zertifikat, welches nahezu jeder Hoster gegen Aufpreis in Betrieb nimmt.

Weiterführende Informationen →