Kostenlos: WordPress Performance eBook

Im August wurde die Veröffentlichung des Kindle-eBooks WordPress Performance bekannt gegeben. Das digitale Buch beschäftigt sich mit der Optimierung der Blogseiten, ohne Änderungen am Theme vornehmen zu müssen.

Dabei wird – sehr detailliert und Einsteiger-freundlich – die Inbetriebnahme des Caching-Plugins Cachify beschrieben, welches die Beschleunigung der Webseiten letztendlich übernimmt.

Nur heute – also am 16. Oktober 2012 – ist das Kindle-eBook kostenfrei (statt dem Originalpreis von € 2,99) zu beziehen. Direkt über Amazon. Exklusiv für Kindle. Laden & Weitersagen.

WordPress-Artikel mit Gesten ansurfen

Webentwickler kennen mit Sicherheit die JavaScript-Bibliothek Hammer.JS, die eine Unterstützung für Gesten mitbringt und somit bestimmte Bereiche der Webseite per Finger navigierbar macht.

Nach diesem Prinzip kann die mobile Version eines Blogs um Fingersteuerung erweitert werden: Sprünge zwischen Blogbeiträgen sind dann z.B. via „Wischen“ über das Display kinderleicht möglich und sind definitiv benutzerfreundlicher als äquivalenter Klick auf eine Schaltfläche.

Entsprechender Tutorial stellt den Baukasten vor. Eine Demonstration der Umsetzung begleitet den Artikel.

Weiterführende Informationen →

Offizielle WordPress-Wallpaper

Für echte WordPress-Fans hält das Designer-Team zahlreiche Hintergrundbilder für Smartphones und Desktop-Auflösungen parat. Das offizielle WordPress-Logo in diversen Farbmustern und Abmessungen: Von Schwarzweiß bis bunt, von klein bis Retina-groß.

Weiterführende Informationen →

Plugins in der Liste verstecken

Hat man als Entwickler einen Blog im Kundenauftrag aufgesetzt und mit erforderlichen Plugins bestückt, steht man schnell vor der Entscheidungsfrage: Welche Plugins darf der Kunde sehen und welche nicht? Schließlich ist die Gefahr nicht unbedingt gering, dass WordPress-Erweiterungen „versehentlich“ abgeschaltet oder (fehlerhaft) aktualisiert werden – im schlimmsten Fall würde es einen Layout-Bruch mit sich führen.

An der Stelle könnte man mit abweichenden Rechten arbeiten. Denkbar wäre auch eine simple Ausblendung der Plugins, die im Backend optisch nicht präsent sein dürfen. Wie? Zeigt der verlinkte Beitrag.

Weiterführende Informationen →

Blogsuche: Sofortiger Sprung zum Treffer

Je nach Suchbegriff kann es passieren, dass die WordPress-eigene Suche nur einen Treffer als Ergebnis ausgibt. Der Nutzer hat die Wahl zwischen der Nachjustierung der Abfrage und dem Klick auf den einzigen Listeneintrag.

Wenige Zeilen Code sorgen dafür, dass WordPress in solchen Fällen direkt zum gefundenen Beitrag springt, ohne den Umweg über die Auflistung des Treffers zu machen.

Stichwort Usability: Man nimmt dem Leser zwar die Arbeit ab, auf den alleinigen Treffer zu klicken. Andererseits ist auch die Möglichkeit weg, die Suche mit angepasster Suchphrase erneut zu starten.

Weiterführende Informationen →

WordPress Coding Standards

Um das Thema Programmieren für WordPress aufzugreifen: Nachfolgend sind frische Artikel gesammelt, die vor allem Einsteigern gute, verständliche Grundlage für die Entwicklung unter WordPress liefern. Schreibt besseren und lesbaren Code!

  1. Going Above and Beyond The WordPress Coding Standards
  2. What Constitutes Clean Code in WordPress?
  3. Are your plugins secure?
  4. Five Suggestions For Writing Better JavaScript in WordPress
  5. 10+ Great Plugins For Debugging And Development
  6. The Ecology of WordPress Plugin Development
  7. Ajax in WordPress: How It Works, Building a Plugin, and More

Multimedia WordPress-Themes

30 Premium-Themes sind in einem Showcase vorgestellt, die sich bei der Darstellung auf Multimedia spezialisieren. Jedes Theme ein Unikat und ideal geeignet für Fotogalerien, Videoblogs und grafiklastige WordPress-Websites.

Mit Demo-Link und begleitenden Daten zu jedem Theme.

Weiterführende Informationen →

Screenshot: Medienverwaltung in WP 3.5

Wie angekündigt, wird die Mediathek in WordPress 3.5 grundliegend überarbeitet. In der aktuellen Beta sind die Änderungen bereits zu sehen und auszuprobieren.

Für alle, die keine Testumgebung besitzen, habe ich einen Screenshot der Bild-Detailansicht angefertigt und online zur Begutachtung gestellt.