300. WP Letter, Adblocker, Script-Loading und WordPress 6.0

300 Ausgaben WP Letter

Den Letter-Abonnent*innen der ersten Stunde ist heute Morgen zum dreihundertsten Mal eine Ausgabe dieses kleinen WordPress-Nachrichten-Updates in die Mailbox geflattert. Sergej Müller, der für die ersten knapp 100 Ausgaben verantwortlich zeichnete, hat die ersten Letter nach Kalenderwochen benannt, deshalb sind wir nominell bei #326.

Nach langer Vorbereitung kann ich verkünden, dass wpletter.de seit gestern mit einem neuen Theme läuft und damit zum ersten Mal seit über sechs Jahren einen wirklich neuen Anstrich bekommen hat. Unter der Haube hat sich dafür ungefähr alles geändert. Die einzelnen Newsletter-Ausgaben, die früher mit Advanced Custom Fields erzeugt wurden, kommen jetzt direkt aus dem Block-Editor. Weil ich mich mal wieder etwas übernehmen wollte, habe ich außerdem gleich komplett auf das Full-Site-Editing gesetzt – und für diese Entscheidung mit vielen grauen Haaren gezahlt.

Das Ganze ist noch nicht komplett fertig. Auf der Website sind einige Details noch nicht ganz auf dem Stand, den ich mir wünsche. Außerdem will ich in den nächsten Wochen dann auch die Newsletter-Version auf das neue Design umstellen und von da an direkt aus WordPress heraus versenden.

Das neue wpletter.de →

Ein Adblocker für WordPress?

Der Plugin-Entwickler Stanislav Khromov hat mit seiner Idee für ein Adblocker-Plugin für das WordPress-Interface eine Diskussion in der Community angestoßen.

Anders als Adblocker, die als Browser-Addons in den meisten unserer Browser wohnen, uns vor unerwünschter Werbung schützen, zielt Stanislavs Adblock-Plugin auf teils aggressive Upsell-Inserate von Freemium-Plugins ab. In Zeiten, in denen eine durchschnittliche WordPress-Website mit 10-15 Plugins ständig als Werbefläche für die zahlreichen Angebote der Entwickler*innen herhalten muss, halte ich das für einen verständlichen Schritt.

Gleichzeitig sollten wir aber auch das Geschäftsmodell nicht aus den Augen verlieren, das für viele dieser Entwickler*innen fest zum kalkulierten Geschäftsmodell gehört. Hat das WordPress-Projekt es am Ende einfach verschlafen, ein tragfähiges Modell für kostenpflichtige Plugins auf WordPress.org vorzusehen?

Weiterführende Informationen →

Coding-Basics: Effektiver Umgang mit Scripten

Bernhard Kau liefert mit seinem aktuellen Blog-Beitrag einen ebenso relevanten wie zeitlosen Leitfaden für die Einbindung von JavaScript- und CSS-Dateien in WordPress-Plugins und -Themes.

Neben Grundlagen wie der Verwendung der Funktionen wp_enqueue_script() und wp_enqueue_style() erklärt uns Bernhard in seinem Beitrag auch einige Kniffe rund um die Angabe von Versionsnummern und die daraus resultierende bessere Kontrolle über das Caching der eingebundenen Dateien.

Weiterführende Informationen →

Der Plan für WordPress 6.0

Die Arbeit an WordPress 5.9 im letzten Jahr war für die Beteiligten fast durch die Bank nervenaufreibend. Mehrere Contributor*innen haben nach dem erfolgreichen Release Ende Januar angekündigt, erstmal eine Auszeit nehmen zu wollen.

Das Ergebnis dieser kollektiven Erschöpfung ist ein angepasster Release-Plan für WordPress 6.0 und das gesamte Jahr 2022. Statt der in den letzten Jahren üblichen 3 Major-Versionen (oder der zwischenzeitlich angestrebten 4) werden in diesem Jahr nur WP 6.0 und 6.1 das Licht der Welt erblicken.

Für WP 6.0 bedeutet das die Veröffentlichung des ersten stabilen Release-Kandidaten für Tests Anfang Mai und die Veröffentlichung am 24. Mai.

WordPress.org: WP 6.0 Planning Roundup →

Wie WP 6.0 aussehen könnte, lässt sich einer vorläufigen Feature-Roadmap entnehmen, die der Architekt des Gutenberg-Editors, Matías Ventura vor einigen Wochen veröffentlicht hat.

Matías’ Blick auf das nächste Release fokussiert sich naturgemäß deutlich mehr auf Funktionen rund um den Editor. Weil diese aber auch in den letzten Versionen den Feature-Schwerpunkt gebildet haben, dürften wir hier einen guten Überblick erhalten.

WordPress.org Preliminary Roadmap for 6.0 →

WP Meetups der Woche

WP Meetup Dresden (online)
Neues in WP 5.9, die FSE-Themes «Twenty Twenty-Two» sowie «Aino» 
21. Februar 2022

WP Meetup Potsdam (online)
WordPress für Einsteiger! 
21. Februar 2022

WP Meetup Berlin (online)
User Tests Praxisbeispiel
24. Februar 2022

Aktuelle WordPress-Jobs

Technischer Webmaster / WordPress-Entwickler (w/m/d)
WP-Wartung24 – Wissen / Remote

WordPress-Entwickler:in (m/w/d)
Logoform – Braunschweig / Leipzig / Remote

Product Owner
Webgilde – Greifswald

Senior Programmierer/-in
Webgilde – Greifswald

Webdesigner/in (w/m/d)
Elbnetz – Hamburg

Projektmanager:in – Webentwicklung (m/w/d)
bitbit – Krefeld

Aktuelle Job-Listings findest du jeder Zeit auf wpjobboard.de.

7 Antworten zu “300. WP Letter, Adblocker, Script-Loading und WordPress 6.0”

Erwähnungen