Block-Editor oder Pagebuilder?

Dieser Frage hat sich Christopher Kurth im Rahmen eines Blog-Beitrags gestellt. Er selbst hat in der Vergangenheit Websites auch mit verschiedenen Pagebuildern gebaut, ist in diesem Jahr aber komplett auf den Block-Editor gewechselt. In seinem Beitrag beschreibt er nicht nur knapp die Punkte, in denen der Block-Editor noch etwas zurücksteht, er erklärt auch, welche Probleme auf Website-Betreiber*innen zukommen, wenn sie Pagebuilder hinter sich lassen wollen.

Blog-Beitrag: Block-Editor oder Pagebuilder in WordPress benutzen?

Und wie der Zufall so will, gehört Christopher auch zum neuen Team des PressWerk-Podcast, mit dem ich jetzt wieder regelmäßiger über verschiedene WordPress-Themen sprechen werde. Also sind wir direkt beim Thema geblieben und haben eine Podcast-Folge aufgenommen.

PressWerk: Pagebuilder und Gutenberg

Wann ist WordPress nicht die beste Wahl?

Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel. So oder so ähnlich lässt sich dieser Artikel von Eric Karkovack zusammenfassen.

Er ermutigt uns dazu, unseren Griff zu einem CMS in bestimmten Fällen zu hinterfragen. Ihm geht es dabei weniger um die Abwägung zwischen WordPress und anderen Content-Management-Systemen. Die Punkte, von denen er spricht, sind eher allgemeiner Natur und hinterfragen allgemein den Einsatz von CMS für bestimmte Projekte. Warum zum Beispiel sollte ein CMS eingesetzt werden, wenn am Ende weder Content-Management nötig ist, noch jemand auf Kund*innen-Seite gesteigertes Interesse an der Bedienung oder Wartung einer bestimmten Software hat?

Weiterführende Informationen →

WP Letter: jetzt mit mehr Arbeit!

In der letzten Woche habe ich mal wieder ein neues kleines Hobby-Projekt gestartet. Es hört auf den Namen WP Jobboard und wird hoffentlich nicht nur eine praktische Plattform für die WordPress-Community, sondern auch eine sinnvolle Ergänzung des WP Letters.

In einem Satz erklärt: WP Jobboard ist eine Stellenbörse mit handverlesenen WordPress-Jobs für alle, die auf der Suche nach neuen Festanstellungen sind. Ich hoffe, dass ich auf diesem Weg Unternehmen mit tollen Kandidat*innen aus der Community in Kontakt bringen kann.

Das Ganze ist selbstverständlich sowohl für die Jobsuchenden wie auch für Unternehmen kostenfrei.

Weiterführende Informationen →

WP Meetups der Woche

Aktuelle WordPress-Jobs


Offene Stellen nehme ich auf wpjobboard.de gerne entgegen.

Short News