Mehr Liebe für Favicons

Die kleinen Grafiken, die oben in der Tab-Leiste von einigen Browsern angezeigt werden (können), nennt man gern auch Favicons. Ich gebe freimütig zu, dass ich bis vor kurzem jahrelang nicht mehr über die Bildchen nachgedacht habe.

Vor einigen Tagen hat Eric Bailey bei CSS-Tricks.com dann einen recht beachtlichen Beitrag zu dynamisch per CSS angepassten Favicons veröffentlicht. Die Kniffe, die Eric dabei ausprobiert hat, können sich im Ergebnis wirklich sehen lassen. So lässt sich das Icon zum Beispiel beim Wechsel des Betriebssystems/Browsers in den Nachtmodus in der Farbe entsprechend anpassen, Animationen können für Besucherinnen und Besucher abgeschaltet werden, die das nicht wünschen und für alle, die Dinge gern besonders ordentlich machen, gibts noch eine Reihe weiterer Formate, die je nach Browser und Betriebssystem individuelle Berücksichtigung finden können.

Weiterführende Informationen →

Grundkenntnisse WordPress-Sicherheit

Michiel Heijmans hat für das Yoast-Blog eine recht umfassende Übersicht zu den verschiedenen Aspekten der WordPress-Sicherheit zusammengestellt. In seiner Sammlung finden sich von grundlegender Login-Sicherheit bis hin zu Updates, Backups, XML-RPC und Security-Keys alle wichtigen Punkte.

WordPress-Security-Veteranen werden hier  – zurecht – keinen bahnbrechenden Neuigkeiten erwarten. Für alle anderen ist Michiels Artikel dagegen eine großartige Quelle für den nächsten WordPress-Sicherheitscheck. Auch so lässt sich dieser Tage Zeit verbringen.

Weiterführende Informationen →

WordPress-Domain in Datenbank ersetzen

In seinem aktuellen Blog-Beitrag beschäftigt sich Bernhard Kau derweil mit den Feinheiten eines WordPress-Umzugs. Das kniffelige hierbei ist, dass die Domain, unter der eine Website erreichbar ist, von WordPress in der Datenbank abgelegt wird. Um diese durch die neue Domain – zum Beispiel eines Testsystems – zu ersetzen unternimmt Bernhard einige wohlüberlegte Schritte.

Dabei erklärt er nicht nur, wie der WP-CLI Befehl „search-replace“ eingesetzt wird, sondern nennt auch eine Reihe von weiteren Schritten, die etwa beim Einsatz bestimmter Plugins berücksichtigt werden sollten. So stellt er sicher, dass alle Verweise auf die alte Domain sauber ersetzt werden und später nicht zu Fehlern führen.

Weiterführende Informationen →

WP Meetups der Woche

Short News