Ein Blick auf Servehappy und Site-Health

Nach dem wir eine kleine Ewigkeit auf das Update auf WordPress 5.0 warten mussten, lässt 5.1 nicht so lange auf sich warten und ist für den 21. Februar angekündigt. Felix Arntz erläutert auf make.wordpress.org das Kern-Feature dieser neuen Version.

Lange Zeit war WordPress dafür bekannt oder wurde dafür belächelt, auch extrem alte PHP-Versionen bis hinab zu 5.2 zu unterstützen (PHP 7.3 ist die neueste Version). In den kommenden Monaten wird diese Unterstützung langsam zurückgefahren werden. Um auf dem Weg dahin die Millionen Anwenderinnen und Anwender dennoch nicht zu verlieren, die aktuell noch alte PHP-Versionen nutzen, weist WordPress ab Version 5.1 im Dashboard auf veraltete Versionen hin.

Zusätzlich wird 5.1 einen Schutz vor fatalen Fehlern enthalten, die sonst dazu geführt hätten, dass zum Beispiel durch einen Fehler in einem Plugin die Admin-Oberfläche nicht mehr benutzbar wäre.

Weiterführende Informationen →

Sind Blogs tot?

Wir leben in Zeiten von Instagram, Twitter, Facebook und Co. Und auch wenn wir es vielleicht nicht gemerkt haben, die Sternstunden der Blogs liegen schon seit einer Weile hinter uns. Michael Firnkes hat sich im Rahmen seiner Vorlesung zum Influencer-Marketing unter anderem mit dem Bloggen beschäftigt.

Als Ergebnis der Auseinandersetzung mit seinen Studierenden denkt Michael in seinem Blog nun laut darüber nach, ob und von wem überhaupt noch gebloggt wird.

Weiterführende Informationen →

Antispam Bee Update in Vorbereitung

Das datenschutzkonforme Spam-Schutz-Plugin Antispam Bee steht vor dem nächsten kleinen Versionssprung und sucht freiwillige Testerinnen und Tester. Obwohl die neue Versionsnummer 2.9.1 nicht auf viel schließen lässt,  bringt sie doch einige spannende Neuerungen.

So wurde die Administrations-Oberfläche überarbeitet, um den Anforderungen der Barrierefreiheit gerecht zu werden. Unter der Haube wurden die Performance der Spam-Erkennung und die Genauigkeit der Spracherkennung deutlich verbessert. Zusätzlich verträgt sich die neue Version des Plugins besser mit vorausgefüllten Formularen und AMP-Seiten.

Wer beim Testen der neuen Version helfen möchte, kann sie auf GitHub herunterladen und manuell installieren. Wer dagegen lieber auf die offizielle Veröffentlichung wartet, kann das Update voraussichtlich im Laufe der nächsten Tage wie gewohnt direkt über die WordPress-Update-Funktion durchführen.

Antispam Bee 2.9.1 auf GitHub →

WP Meetups der Woche

Short News