Alte Installationen aktualisieren

Das WordPress-Auotupdate funktioniert in vielen Fälle recht gut. Mit wenigen Klicks lassen sich WordPress-Plugins, -Themes und das CMS selbst aktualisieren. Wer dazu noch regelmäßig Backups der eigenen Dateien und Datenbank vornimmt, fährt relativ sicher.

Stößt das Autoupdate aber an seine Grenzen – etwa beim Aktualisieren einer sehr alten und lange nicht mehr gepflegten Installation – kann ein manuelles Installieren der Änderungen erforderlich werden. Was in diesem Fall zu tun ist, erklärt Bego Mario Garde in seinem neuesten Blogpost Schritt für Schritt.

Weiterführende Informationen →

Die Datenbankstruktur einer WordPress-Installation

Thomas Weichselbaumer hat sich der WordPress-Datenbank gewidmet. In seinem Blogpost erklärt er nicht nur, warum WordPress eine Datenbank benötigt und was darin gespeichert wird. Er geht auch sehr detailliert auf den Aufbau der Datenbank ein und produziert mit seinem Blogpost ganz nebenbei ein kleines WordPress-DB-Nachschlagewerk, das sicherlich einen festen Platz in der einen oder anderen Lesezeichen-Sammlung finden wird.

Weiterführende Informationen →

Der neue WordPress-Editor

Im Moment wird im Rahmen des Gutenberg-Projekts ein neuer Editor für WordPress entwickelt. Der Editor, der mit WordPress 5.0 final veröffentlicht werden soll, setzt auf Inhaltsblöcke als grundlegende Elemente. Alle Teile eines Beitrags oder einer Seite werden dafür auf die Ebene solcher Blöcke abstrahiert. Seien es Überschriften, Textabsätze, Bilder, eingebettete Videos oder Inhalte Dritter.

Die Entwicklung des neuen Editors wird von vielen aus der Community (zum Teil durchaus kritisch) begleitet. Daraus ergibt sich eine große Anzahl von Beiträgen, die zu überblicken von Tag zu Tag schwieriger wird. Mit dem gutenberg.report haben Christian Fuchs und ich nun eine dedizierte Sammelstelle für all diese Inhalte geschaffen. Alle relevanten Beiträge, Videos, Podcasts und Tutorials zum Thema werden von uns dort zusammengetragen, und kurz eingeordnet.

Wer sich für alle Inhalte interessiert, kann diese direkt auf der Seite, als RSS-Feed oder per Twitter verfolgen. Für spezifische Recherchen haben wir eine Volltextsuche über alle, bei uns gesammelte Inhalte geschaffen. Wer zumindest über die wichtigsten Entwicklungen rund um den neuen Editor auf dem Laufenden bleiben möchte, kann außerdem unseren gesonderten Gutenberg-Newsletter abonnieren und erhält somit in etwa 14-tägigem Rhythmus das Destillat der wichtigsten Beiträge.

 

WP Meetups der Woche

Short News