Grundlagen barrierefreier HTML-Formulare

Rian Rietveld, die ich gern als die „WordPress-Accessibility-Päpstin“ zitiere, hat sich dieser Tage barrierefreien Formularen gewidmet.  In ihrem Beitrag gibt sie nicht nur einen kurzen Abriss grundlegender Regeln für den barrierefreien oder zumindest barrierearmen Aufbau von HTML-Formularen, sondern klopft auch gleich noch verschiedene Javahnript-Formularlösungen ab.

Während das Fazit etwas ernüchternd ausfällt, lohnt sich ein Blick auf Rians Einschätzungen dennoch. Schließlich gibt sie ihrer Leserschaft einige wichtige Einblicke, konkrete Handlungsanweisungen für heute und einen Ausblick auf die Zukunft.

Weiterführende Informationen →

Die WordPress-Community auf Slack

Seit mehreren Jahren ist nicht nur das internationale WordPress-Projekt sondern auch die deutsche Community über einen eigenen Workspace auf der Chat-Plattform Slack organisiert. In verschiedenen Gruppen kann dort über alle Themen diskutiert werden, die für die Community relevant sind.

Als primäre Plattform der Community werden dort alle Aktivitäten von kleinen Meetups bis zu WordCamps organisiert, Übersetzungen koordiniert und Entwicklungsthemen besprochen. Der einzige Haken an der Sache war schon immer: die Anmeldung ist ein mehrschrittiger Prozess und Neueinsteigern nicht immer in zwei Sätzen zu vermitteln. Um diesen Prozess zu erleichtern stellt de.WordPress.org jetzt eine neue Anleitung zur Verfügung.

Weiterführende Informationen →

Einstieg in den neuen WordPress-Editor

WordPress bekommt einen neuen Beitrags-Editor. Das Projekt, das aktuell unter dem Namen „Gutenberg“ entwickelt wird, dürfte den meisten bereits ein Begriff sein, ist doch schon seit Juni 2017 eine Testversion des Editors als Plugin verfügbar.

Weil diese Vorabversion bisher noch nicht ganz stabil läuft, auf Live-Seiten deshalb auf keinen Fall eingesetzt werden sollte und allgemein noch ziemlich viel im Fluss ist, habe ich das Thema hier im LETTER weitgehend ignoriert. Auf dem WordCamp Köln in der vergangenen Woche hatte ich nun aber die Gelegenheit, mit Sören Wrede zu sprechen, der sich in letzter Zeit intensiver mit dem Gutenberg-Projekt beschäftigt hat.

Unser Gespräch, das sich als erster Einstieg ins Thema versteht, ist im Rahmen des PressWerk Podcasts zu hören. Vom Konzept der modularen Inhaltsblöcke bis hin zum vermeintlichen Tod der Pagebuilder geben wir in etwas unter einer halben Stunde einen ersten Abriss der Themengebiete rund um das nicht unumstrittene Projekt.

Weiterführende Informationen →

WP Meetups der Woche

Short News