Kostenfreie Verschlüsselung in Sicht

Seit einigen Monaten ist „Let’s Encrypt“ in aller Munde. Das Projekt der Internet Security Research Group (ISRG) hat sich die Verteilung kostenfreier SSL-Zertifikate auf die Fahnen geschrieben.

Die Zertifikate sind zur Bereitstellung einer verschlüsselten Verbindung (in der Regel gekennzeichnet durch ein Schloss in der Adresszeile des Browsers) zwischen Webseite und Besucher unabdingbar.
Über einen automatisierten Mechanismus sollen Zertifikate zukünftig direkt auf dem eigenen Webserver generiert und eingerichtet werden können. Let’s Encrypt lässt verlauten, dass Zertifikate ab Mitte November 2015 ausgeliefert werden sollen – aktuell laufen noch letzte Beta-Tests.

Um eine Nutzbarkeit in der breiten Masse zu gewährleisten müssen Hostinganbieter den Dienst auf Ihren Servern unterstützen. Daher ist es umso erfreulicher, dass Cyon, ein Unternehmen aus der Schweiz, vergangene Woche angekündigt hat die automatisierte Nutzung von Let’s Encrypt gleich zu Beginn auf den eigenen Servern zu ermöglichen. Diesem Beispiel darf die Konkurrenz gern folgen.

Animationen mit CSS erstellen

Viele Effekte, die früher nur mit JavaScript umgesetzt werden konnten sind seit einiger Zeit auch mit purem CSS machbar. Im Gegensatz zu den recht simplen CSS-Transitionssind Keyframe-Animationen auf deutlich komplexere Vorhaben ausgelegt. Die Kollegen bei Kulturbanause haben das Zusammenstellen einer Keyframe-Animation mit mehreren Animations-Schritten in ihrem Tutorial im Detail beleuchtet.

CSS-Keyframe Animationen im Kulturbanause-Blog →

Backups mit WP-CLI

Sven Hofmann geht das Thema WordPress Backups aus der Sicht eines Entwicklers an. So ist die Wahl seines Werkzeugs nicht wirklich überraschend. Mit einem kleinen Bash-Script und dem Plugin WP-CLI automatisiert er die Sicherung seiner WordPress-Installation.

Weiterführende Informationen →

WP Meetups der Woche

Short News