Bereit zum Ausdrucken

Während der Begriff „Internetausdrucker“ im Netz häufig als Schmähung für weniger netzaffine Nutzer verwendet wird, gehört der Vorgang des Webseiten auf Papier Bannens oftmals zur gängigen und legitimen täglichen Praxis.

Die wenigsten WordPress Themes bringen aber von Haus aus ein angepasstes Design für Totholzmedien mit. Die Formatierung der Inhalte kann beim Druck verloren gehen oder durch (auf Papier) überflüssige Elemente gestört werden.

Doch eine gesonderte Gestaltung für den Druck lässt sich schnell und einfach nachrüsten. Abbey Fitzgerald belässt es in ihrem vollumfänglichen Tutorial aber nicht bei der einfachen Anpassung von Schrift- und Hintergrundfarbe.

Sie perfektioniert ihr Design für Print durch das Ausblenden von Menüs, Widget-Bereichen und die Einblendung zusätzlicher Inhalte.

Weiterführende Informationen →

Planen für den Backupnotfall

Neben einer soliden und gut konfigurierten Backuplösung schadet es nicht, auch auf den Fall eingestellt zu sein, das (hoffentlich vollständige und funktionstüchtige) Backup eines Tages auch einsetzen zu müssen.

Tom Ewer hat für Elegant Themes eine Liste mit wichtigen Schritten und Vorgehensweisen für den Fall einer kompletten Wiederherstellung zusammengetragen.

Die Auseinandersetzung mit dem Thema mag nicht sonderlich prickelnd erscheinen. Doch Daten, von denen keine Sicherheitskopie erstellt wird, sind praktisch schon verloren.

Weiterführende Informationen →

Bild aus Galerie auslesen

Wer das erste Bild einer Galerie als Bild des aktuellen Beitrags nutzen möchte, kann sich nicht nur auf Bordmittel verlassen, sondern muss ein wenig basteln.

Florian Brinkmann hat diesen Aufwand nicht gescheut.

Er beschreibt sein Vorgehen und die benutzen Codeschnipsel in einer ausführlichen Anleitung für alle interessierten BastlerInnen.

Weiterführende Informationen →

Short News