Goodbye, WordPress!

Fast 9 Jahre, nahezu 3 Millionen Downloads und ungefähr 3.000 Abonnenten später ist Schluss. Schluss mit WordPress.

Für mich geht ein Lebensabschnitt zu Ende. Ein Lebensabschnitt, der unendlich viel Erfahrung, Learnings und Spaß mit sich brachte. Ein Lebensabschnitt, der aber unendlich viel Zeit, Nerven und Motivation mit sich nahm. Doch der Wille zählt und ich hoffe stark, dass meine Software und mein Engagement die WordPress-Community ein Stückchen besser, qualitativer gemacht haben.

 

Ich bin kein Künstler von langen, emotionalen Texten – in der Kürze liegt bekanntlich die Würze. Daher will ich an dieser Stelle nicht aufzählen, was ich in diesen vielen Jahren geschafft und geschaffen habe.

Jeder, der von meinem Wissen via WP LETTERBlogartikel und Twitter profitiert hat, weiß mein Dasein in der WordPress-Szene zu schätzen. WordPress-Plugins Antispam BeeCachifyStatifywpSEO und Optimus sind jedem WordPress-Nutzer in D-A-CH ein Begriff.

Honeypots, Übersetzungen, Support, Sicherheitsanalysen; Recherchen, Tests, Weiterentwicklungen, Rollbacks; Werbefreiheit, Kostenloskultur, Sponsoring. Streben nach Perfektion. Höhen und Tiefen. Zufriedenheit. Stolz.

 

Man soll aufhören, wenn es am schönsten ist. In diesem Sinne:
Haltet die Ohren steif und liebt eure Software-Entwickler.

Sergej Müller

 

P.S. Danke fürs Lesen und Sharen.

Originalartikel mit weiterführenden Informationen →